Feuerwehr

Wittenberger Feuerteufel wieder unterwegs

Auch in der Nacht zu gestern war der bisher unbekannte Brandstifter in Wittenberge unterwegs. Gegen zwei Uhr nachts wurde ein Anwohner durch einen lauten Knall geweckt. Er alarmierte die Polizei. Als diese eintraf, fand sie eine Mülltonne mit Papier gefüllt, aus der Flammen schlugen. Die Polizisten konnten das Feuer allein mit Hilfe ihrer Funkwagen-Feuerlöscher nicht löschen. Die hinzu gerufene Feuerwehr bekämpfte daraufhin den Brandherd. Auch an einem Trafohäuschen, ebenfalls in der Wittenberger Bahnstraße, entdeckte die Polizei Spuren einer versuchten Brandstiftung.

Der „Feuerteufel“ von Wittenberge versetzt die Stadt bereits seit einiger Zeit in Angst und Schrecken. Nach der Brandstiftung in den Kellerräumen eines Mehrfamilienhauses, in dessen Folge 47 Menschen von der Wittenberger Feuerwehr evakuiert werden mussten, kann der Täter auch mit einer Anklage wegen versuchten Mordes rechnen.

Wer Hinweise zu den Tathergängen hat, der sollte sich an die Polizei Prignitz (Tel. 03876 715-0) wenden.

PSZ

 

 

 

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s