Polizei

Granaten im Nachlass

Beispielbild

Pritzwalk / Perleberg …  

Am 07.06. gegen 13.30 Uhr meldeten sich die Angehörigen eines vor kurzem in Pritzwalk verstorbenen Mannes in der Polizeiinspektion Prignitz. Sie hatten im Nachlass des verstorbenen 85-Jährigen eine Reisetasche mit diversen pyrotechnischen Erzeugnissen, Schreckschusswaffen mit Munition sowie weiteren Munitionsarten und -teilen und einer größeren Anzahl Rauchgasgranaten aus russischer Produktion gefunden. Nach einer ersten Kontaktaufnahme mit dem Revier in Pritzwalk fuhr die Familie mit der Tasche nach Perleberg und schilderte dort den Sachverhalt.

Der Verstorbene lebte nach gegenwärtigem Ermittlungsstand bis etwa Mitte Mai allein in Waren/ Müritz, dann wurde er auf Grund seines Gesundheitszustandes durch die Verwandten nach Pritzwalk geholt, wo er wenige Tage später verstarb. Er bestand beim Umzug offenbar darauf, ebendiese Tasche mitzunehmen. Niemand kannte den Inhalt. Als die Familie nun Einsicht in die Tasche nahm, stellte sie die o.g. Gegenstände fest.

Da aus der Tasche ein markanter, leicht stechender Geruch wahrnehmbar war, wurde die Tasche außerhalb des Dienstgebäudes in einem dafür vorgesehenen Nebengelass eingeschlossen und der Munitionsbergungsdienst zur Übernahme des Inhaltes angefordert. Dies erfolgte am heutigen Vormittag.

Quelle: PD Nord

 

 

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s