Familie

Zeichen und Wunder

Neue Regeln für die östliche Marktstraße endlich eingeführt …

Wunder brauchen bekanntlich oft etwas länger – so auch in diesem Fall. Gut 15 Monate nachdem die Stadtverordneten den neuen Regeln zum Befahren und Parken im größeren Teil der zentralen Straße Pritzwalks zugestimmt haben, sind sie nun in praktische Verkehrszeichen und Ausschilderungen umgesetzt worden. Die östliche Marktstraße ist jetzt von der Wallstraße aus bis zum Marktplatz in Höhe des Bäckers Pickert werktags von 9 bis 17 Uhr befahrbar. Tempo 20 ist dabei stets einzuhalten.

Parken darf der motorisierte Innenstadtbesucher jetzt offiziell für jeweils eine Stunde auf den dafür gekennzeichneten Flächen. Diese sind durch gut sichtbare Straßenbemalungen kenntlich gemacht worden. Vielleicht wird man sie öfter nachzeichnen müssen. Dennoch sind sie sehr viel deutlicher sichtbar als die silbernen „Nägel“ im Westteil der Straße.

Wer nun in der Marktstraße parken will, der kennt nun die Regeln. Ausreden gelten nicht mehr. Hinweis: Die Parkdauer muss mit einer Parkscheibe im bzw. am Fahrzeug sichtbar gemacht werden.

Ein Grund mehr kurz in die Innenstadt zu fahren und seine Einkäufe auch im Stadtzentrum zu erledigen – auch wenn wir alle wissen, dass das Angebot hier noch recht überschaubar ist. Die Hoffnung auf Besserung stirbt aber bekanntlich zuletzt!

PSZ

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s