Bildungsarbeit

Stadtmuseum: Pritzwalk/Lingen. Eine deutsch-deutsche Geschichte aus der Zeit des Kalten Krieges am 9.5. um 19 Uhr

09.05.2017 um 19:00 Uhr

1960 reiste eine Gruppe aus dem Rat des Kreises Pritzwalk in die westdeutsche Stadt Lingen (Emsland), um als „Botschafter des Friedens“ Werbung für den sozialistischen Staat zu machen. Mitglieder der Gruppe wurden daraufhin verhaftet und konnten erst  später nach Pritzwalk zurückkehren.

 Benno Vocks und Wolfgang Simon erzählen mit Gästen von dieser deutsch-deutschen Episode, welche viel über die Gesellschaft beider deutscher Staaten vor dem Mauerbau offenbart.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.