Arbeit und Soziales

Polizei stellt ein: Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter im Stabsbereich Logistik

Neuruppin …  26.04.2017

Im Polizeipräsidium Land Brandenburg, Polizeidirektion Nord, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet die Stelle einer Sachbearbeiterin/eines Sachbearbeiters des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes im Stabsbereich Logistik zu besetzen.

Der Dienstort ist Neuruppin.

Arbeitsaufgaben:

  • Beratung des Leiters/der Leiterin des Sachbereiches Technik
  • Durchführung von Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen / -untersuchungen
  • Mitwirkung bei der Planung und bedarfsgerechten Zuweisung
  • Überwachung der Einhaltung von Rahmenrichtlinien
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung und Umsetzung von Richtlinien
  • Verwaltung, Organisation und Nachweisführung
  • Pflege und Wartung der Technik
  • Unterstützung bei der Planung- und Beschaffung
  • Benutzerverwaltung polizeifachlicher Anwendungen
  • Mitarbeit in BAO-Lagen
  • Zusammenarbeit mit dem Führungsdienst der Inspektionen

Anforderungen:

 

Formale Anforderungen

abgeschlossenes Fachhochschulstudium für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst in der Fachrichtung Diplomverwaltungswirt oder ein vergleichbarer Studienabschluss Bachelor of Arts.

 

Fachliche Anforderungen

  • Kenntnisse des allgemeinen und besonderen Verwaltungsrechts
  • Kenntnisse des öffentlichen Haushaltsrechts
  • Technisches Grundverständnis

Außerfachliche Anforderungen

  • Selbstständigkeit/Eigeninitiative
  • Zuverlässigkeit
  • Kundenorientierung
  • Auffassungsgabe
  • Lernfähigkeit/-bereitschaft
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Ergebnisorientierung
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Kooperations-/Teamfähigkeit

Bewertung der Stelle:

Die Stelle ist bewertet nach Besoldungsgruppe A 11 Brandenburgische Besoldungsordnung (BbgBesO), die tarifliche Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 9 Tarifvertrag der Länder (TV-L).

Bewerbungen von Frauen werden besonders begrüßt. Das Polizeipräsidium sieht seine besondere Verpflichtung in der Einstellung behinderter Menschen. Daher werden diese bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Der Hinweis auf eine Schwerbehinderung in der Bewerbung ist wünschenswert.

Eine Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird

für den Arbeitsplatz geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten (insbesondere hinsichtlich der Anforderungen des Arbeitsplatzes und der gewünschten Gestaltung der Teilzeit) entsprochen werden kann.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen auf dem Postweg bis zum 19.05.2017 an das:

 

Polizeipräsidium Land Brandenburg

Polizeidirektion Nord

Stabsbereich 3

Fehrbelliner Straße 4 c

16816 Neuruppin

 

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Fähnrich unter der Telefonnummer 03391/ 354 2313 gern zur Verfügung.

Mit der Bewerbung erklärt sich die Bewerberin/der Bewerber damit einverstanden, dass die Bewerbungsunterlagen auch im Falle einer erfolglosen Bewerbung für die Dauer von mindestens drei Monaten aufbewahrt werden.

Sofern Sie die Rücksendung Ihrer Bewerbungsunterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

 

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s