Asylpolitik

Häusliche Gewalt unter Flüchtlingen

Perleberg …  

Ein Mitarbeiter eines Sozialen Dienstes informierte die Polizei am 07.04. nachmittags über einen Fall massiver häuslicher Gewalt unter Asylbewerbern aus der Russischen Föderation.

Danach wurde die 23-jährige Geschädigte von ihrem 29-jährigen Lebenspartner wiederholt geschlagen. Dieser soll aggressiv sein und psychische Probleme haben. Er behandelte seine Partnerin wie eine Sache, verfügte über ihren Ausweis, schlug sie nach Belieben und verbot ihr jeden Ausgang.

Mann und Frau haben zusammen drei Kinder. Da die Geschädigte kein Deutsch spricht, wendete sie sich an ihre Mutter und diese verständigte über einen Messenger-Dienst den Mitarbeiter.

Die Polizeibeamten suchten die betreffende Wohnung auf und stellten bei der Frau Spuren der körperlichen Züchtigungen fest. Mit ihren Kindern wurde sie zunächst zur Polizeiinspektion gebracht und im Beisein eines Dolmetschers vernommen. Dabei bestätigten sich die Aussagen des Mitarbeiters der Sozialen Dienste. Deshalb wurde die Frau und ihre Kinder in einem Frauenhaus in einem anderen Landkreis untergebracht und gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Quelle: PD Nord

 

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s