Jugend

Sensationeller Sieg des FHV – Tony Schulz in Torlaune

„Was war denn im Pritzwalker Stadion los?“ fragte per Telefon eine Beveringer Frau ihren Bekannten, nachdem sie lautes Geschrei aus Richtung der Sportstätte bis in ihren Heimatort vernommen hatte. Quelle des Lärms war ein gerade zu Ende gegangenes hervorragendes Fußballspiel. Es brachte ein Super-Ergebnis aus Pritzwalker Sicht – der FHV schlug den hochfavorisierten RSV Eintracht in letzter Sekunde mit 3:2. Entsprechend lautstark war der Jubel im Stadion.

Angefangen hatte es allerdings ganz anders. Die Gäste stürmten von der ersten Minute an kraftvoll und mit rasend schnellen Kombinationen auf das Pritzwalker Tor zu. Die FHV-Abwehr drohte gleich zu Beginn völlig unter die Räder zu kommen. Schon in der zweiten Minute krachte der Ball an das heimische Lattenkreuz. Die Pritzwalker fanden zum Spielstart keine Ruhe. Eine sehr gute und zügige Kombination schloss ein RSV-Spieler frei vor Keeper Marcus Boldt stehend zum 1:0 für die Gäste ab. Das sah nach einer schlimmen „Packung“ für unsere Jungs aus!

In der 9. Minute flog ein Eckball in den FHV-Strafraum – nach zwei Kopfballverlängerungen klatschte das Leder erneut an den Pfosten. Zunehmend war aber unsere Abwehr besser auf die schnellen und präzisen Angriffe eingestellt. Nach einer Viertelstunde spielte Pritzwalk gleichwertig mit. Das Spiel entwickelte sich zu einer guten, wenn auch nicht hochklassigen Partie. Jetzt kamen die Gäste kaum noch vor das FHV-Tor. Nach 21 Minuten dribbelte sich Tony Schulz in den RSV-Strafraum. Er scheiterte nur knapp. Kurz danach war es wieder Schulz, der eine gute Chance zum Ausgleich hatte. In der 30. Minute brachte Silvio Münch einen Freistoss ganz gefährlich vor den Kasten des Gegners. Der folgende Kopfball ging leider über das Tor. Diese Situation, mit dem selben Ergebnis, wiederholte sich sechs Minuten später. Die Zuschauer waren zufrieden mit der Spielweise unseres Teams. So resümierte auch der Vereinsvorsitzende und Stadionsprecher Karsten Rohde zum Pausenpfiff: „Da ist noch mehr drin!“. Er sollte Recht behalten.

Zur Pause wechselte der FHV Zerbian für Otto ein. Das war eine deutliche Verstärkung. Leider verschlief die Heimmannschaft wieder die ersten Minuten und so kam gleich die kalte Dusche. In der 48. Minute landete der Ball nach einer erneuten schnellen Kombination des RSV Eintracht im Pritzwalker Gehäuse. 0:2. Nun schien die Partie für den Favoriten wieder in geordneten Bahnen zu laufen. Das sahen die FHV-Spieler aber ganz anders. Im direkten Gegenzug agierte Tony Schulz schneller als die gesamte RSV-Abwehr, er brach durch und es stand nur noch 1:2. Jetzt hatte das gesamte Pritzwalker Team richtig „Blut geleckt“. Alle kämpften hervorragend, setzten sich füreinander ein. Kapitän Marcus Niemann ordnete lautstark die FHV-Spielzüge. Der RSV Eintracht merkte nun, das Pritzwalk noch lange nicht geschlagen war. Mit körperlich und technisch gutem Einsatz ihrer Spieler drängten sie stärker auf unser Tor. In dieser Phase reagierte Torhüter Marcus Boldt mehrfach bravourös und fischte einige fast unhaltbare Bälle sicher weg.

Pritzwalk ließ sich aber nicht nur hinten rein drängen, wie zu Beginn. Man spielte mutig und zunehmend effektiver mit. Es war eine Freude zu beobachten, dass der FHV mit diesem spielstarken Gegner auf Augenhöhe mithielt, kämpferisch, wie auch spielerisch. Dann hatten unsere Männer auch einmal verdientes Glück. Tony Schulz stürmte allein auf den Torwart des Gegners zu. Dieser kam zwar an den Ball, ließ ihn allerdings nach hinten abprallen. So hatte Tony Schulz freie Bahn für seinen zweiten Treffer. Es folgte ein verständlicherweise großer Jubel von Mannschaft und Publikum.

Der RSV wollte sich aber mit diesem 2:2 nicht abfinden und spielte weiter kraftvoll nach vorn. Jetzt stand die Pritzwalker Abwehr allerdings sicher. Gefahr gab es allerdings kurz vor Schluss noch, als die Gäste einen Freistoss an der Torauslinie, direkt an der Strafraumgrenze bekamen. Diese „kurze Ecke“ führte aber nicht zum Erfolg und Pritzwalk konnte nach mehrern Versuchen die Kugel aus der Gefahrenzone heraus schlagen. Alle hatten sich nun auf eine für Pritzwalk positive Punkteteilung gegen den Tabellenzweiten eingestellt. Man hoffte auf den baldigen Schlusspfiff des sehr guten Parchimer Schiedsrichters. Es lief bereits die 94. Minute. Die Pritzwalker Angreifer um Viktor Mateeev, Silvio Münch und Tony Schulz hatten aber noch nicht Feierabend gemacht. Noch einmal lief eine gute Kombination nach einem weiten Ball aus der Abwehr in die Spitze. Und da stand er wieder gold-richtig – der Held dieses Spiels: Tony Schulz! Ohne großes Theater schob er das Leder zum umjubelten 3:2-Siegtreffer in die gegnerische Bude! Gleich danach pfiff dann der Referee ab und der Pritzwalker Jubel kannte kein Ende. 3:2 gegen den starken Favoriten. Einen 0:2-Rückstand gedreht. Drei Tore vom nun mit insgesamt 13 Treffern auf dem vierten Platz der Torschützenliste rangierenden Tony Schulz. Besser konnte es für Pritzwalk nicht laufen!

Im Stadion und in etlichen Kneipen hörte man an diesem Nachmittag und Abend den enthusiastischen „FHV!“-Ruf. Eben auch bis nach Beveringen.

Das war eine großartige Leistung unserer Mannschaft, die jetzt drei Spiele hintereinander gegen teilweise sehr viel besser platzierte Teams gewonnen hat. Neun Punkte und 13:2 Tore gegen den Abstieg! Am 15.04. wird der FHV zum Nachholspiel gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Falkenthal fahren. Man sollte die Partie nicht zu leicht nehmen, aber drei weitere Punkte müssen das Ziel sein. Ein Fanbus wird die FHV-Mannschaft begleiten.

Hartmut Winkelmann

 

Ergebnisse und Tabelle hier >>

 

Die folgenden Fotos vom Spiel hat Thomas Meier gemacht:

 

.

Advertisements

Kategorien:Jugend, Sport, Topics

Tagged as: , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s