Familie

HCP verliert beim Tabellennachbarn – Neu: Mit Spielbericht

Das Auswärtsspiel der Handball-Landesliga ging für die Männer des HC Pritzwalk am Samstag mit 22:24 verloren. Man unterlag gegen den direkten Tabellennachbarn und Vorletzten SV Jahn Bad Freienwalde II. Damit liegt der HCP nur noch drei Punkte vor den Freienwaldern. Pritzwalk ist Tabellenzehnter.

Zum letzten Heimspiel der Saison emfangen die Pritzwalker am Sonntag (!), dem 30.04. bereits um 16 Uhr, den HSV Bernauer Bären. Zwei Punkte für den sicheren Klassenerhalt wären dabei sehr nützlich.

Ergebnisse und Tabelle hier >>

PSZ

Hier der Spielbericht von Andreas Jähnigen:

Pritzwalk mit vermeidbarer Niederlage

SB Jahn Bad Freienwalde II – Handball Club Pritzwalk 24:22 (11:11)

In Bad Freienwalde wollten die Dömnitzstädter den fehlenden Punkt zum Klassenerhalt sichern. Die Gastgeber gingen zwar in Führung, doch dann zeigte Pritzwalk das sie es ernst meinten, denn Florian Boldt (2), Andy Kitzmann (2), Johannes Rusch und Toni Eicker erzielten sie bis zur 9. Minute den 1:6 Zwischenstand. Auch nach dem 2:7 durch Martin Paetz war die Welt noch in Ordnung, aber dann folgte ein Bruch im Pritzwalker Spiel. Man passte sich dem Spiel der Gastgeber an, anstatt das eigene Spiel aufzuziehen und Torerfolge gelangen nur noch selten, nämlich 4 in 18 Minuten. So war es logisch, dass Bad Freienwalde den Rückstand verkürzte und bis zur Pause auch den Ausgleich zum 11:11 schaffte.

Die ersten sieben Minuten der zweiten Hälfte befanden sich beide Mannschaften auf Augenhöhe (15:14), dann wieder einmal acht Minuten ohne Pritzwalker Tor einschließlich mit dem Verwerfen des ersten Siebenmeter. Interimstrainer Sebastian Wienke nahm nach 45 Minuten beim Stand von 20:14 die Auszeit. Und endlich lief es wieder besser, Rusch, Kitzmann und Eicker (3 Tore) brachten die Gäste auf 22:19 (53. Minute) heran. Die Chance doch noch den nötigen Punkt mitzunehmen stieg, doch einige Entscheidungen der Schiedsrichter aus Grünheide fand nicht den Beifall der Clubler, die auch durch Meckern vier ihrer fünf Zeitstrafen des Spiels in diesem entscheidenden Zeitabschnitt absitzen mussten. So konnten Bodo Voß, Paetz und Kitzmann mit dem 24:22 Endstand immer nur reagieren und nicht agieren. Als Fazit bleibt, dass mehr möglich war und der Klassenerhalt hätte in trockenen Tüchern sein können. Für Pritzwalk steht noch das Heimspiel gegen Bernau und das Gastspiel in Wittstock an, Bad Freienwalde muss noch nach Eberswalde II und hat Wittenberge II zu Hause.

Andreas Jähnigen

Aufstellung Pritzwalk: Christian Käpernick, Uwe Peters (beide Tor); Florian Boldt, Norman Richter, Kevin Röpert, Johannes Rusch, Toni Eicker, Martin Paetz, Andy Kitzmann, Thomas Brauer, Bodo Voß, Marvin-Dustin Eggebrett

 

 

.

Advertisements

Kategorien:Familie, Jugend, Sport, Topics

Tagged as: , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s