Familie

Aktuell: Vorsicht vor Internetbetrügern!

AUS AKTUELLEM ANLASS:

Tausende Internetnutzer bekommen aktuell Mahnungen per E-Mail, wie beispielsweise von eBay, Amazon, Giropay, PayPal, der Pay Online24 GmbH oder Online Pay GmbH. Angeblich schreibt ein Sachbearbeiter oder Rechtsanwalt. Aufgrund der Gestaltung der Nachricht wird diese oft nicht als Spam erkannt und kann sich so weiter verbreiten. Doch im Anhang befindet sich ein gefährlicher Virus.

Es ist besorgniserregend. Die Mahnungen per E-Mail enthalten die vollständigen Daten des Empfängers samt Anschrift und Telefonnummer. Das ist auch der Grund, warum den Spam-Nachrichten große Aufmerksamkeit zu Teil wird. Zudem verwenden die Betrüger als Absender viele bekannte Firmennamen. Zahlreiche unerfahrene Nutzer öffnen die angebliche Forderungsaufstellung im Anhang und verbreiten so den Virus weiter.

Öffnen Sie auf keinem Fall die Kostenaufstellung im Anhang dieser E-Mail!

 

Weiterhin informiert die Polizei Brandenburg über eine andere Betrugsmasche:

BETRÜGER VERSENDEN E-MAILS IM NAMEN DES BUNDESZENTRALAMTES FÜR STEUERN!

So sehen die betrügerischen Mails aus. Vorsicht! Keine Kontodaten oder persönlichen Infos preisgeben!

Erneut versuchen Betrüger, per E-Mail an Konto- und Kreditkarteninformationen von Steuerzahlern zu gelangen. Ihre Masche: Sie geben sich per E-Mail als „Bundeszentralamt für Steuern“ aus und geben vor, die betroffenen Bürger hätten Anspruch auf eine Steuerrückerstattung. Um diese zu erhalten, müsse einem Link in der E-Mail gefolgt werden, der zu einem Antragsformular im Internet führt (siehe nachfolgende Screenshots). Nach Bestätigung durch den Button „Weiter“  sollen in dem nachfolgenden Formular Angaben zur Kontoverbindung gemacht werden.

Das BZSt warnt ausdrücklich davor, auf solche oder ähnliche E-Mails zu reagieren. Steuererstattungen müssen nicht per E-Mail beantragt werden und Kontenverbindungen werden vom BZSt nie in dieser Form abgefragt.

Wir bitten Sie daher dringend:

 

  • Öffnen Sie nicht den Link!
  • Geben Sie keine Kontoverbindung an!
  • Löschen Sie diese E-Mails umgehend!

 

Schutz gegen die sogenannten Phishing-Mails können Antivirenprogramme bieten, die aber stets auf aktuellem Stand gehalten werden müssen.

Quelle: Bundeszentralamt für Steuern

 

 

PSZ aktuell

 

 

 

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.