Demokratie

Bürgermeister Brockmann hält Vorwürfe für unbegründet und erstattet Anzeige

Pritzwalkes Langzeit-Bürgermeister Wolfgang Brockmann hat heute auf der Webseite der Stadt eine „Stellungnahme … zu den Vorwürfen aus Veröffentlichungen“ präsentiert. Er weist darin alle Anschuldigungen und Kritiken verschiedenster Autoren, Leserbriefschreiber und Artikel bezüglich des Verkaufs der ehemaligen Baumschule im Hainholz pauschal zurück. Das Eingehen auf Kritik gegen die eigene Person und Amtsführung war noch nie Brockmanns Stärke. Laut seiner Meinung haben die Anderen Schuld: „Nicht mein Verhalten ist skandalös, sondern die Art und Weise, wie einige Damen und Herren bewusst rechtswidrig handeln, indem sie Sachverhalte und Informationen aus nicht öffentlichen Beratungen bewusst in die Öffentlichkeit lancieren, um auf die nachfolgende Beratung und Abstimmung öffentlichen Druck aufzubauen.“

Wolfgang Brockmann kündigt an, die Staatsanwaltschaft einzuschalten, da er Verfehlungen durch Stadtverordnete sieht. Zu den Inhalten und Gründen der Proteste äußert er sich nicht.

Da Brockmann auch Artikel unserer Zeitung anspricht, sehen wir diesen Ermittlungen gern entgegen, da in diesem Zusammenhang sicher auch weitergehende Vorgehensweisen der Verwaltungsspitze zur Sprache kommen werden. Zu den Vorwürfen des Stadtoberhauptes sei hier nur so viel gesagt: Einfach unseren Artikel nochmal lesen – er enthält alle Hinweise auf die Quellen unserer Informationen!

Sollten durch den Bürgermeister oder andere Verleumdungen gegen einzelne Personen verbreitet werden – offiziell oder hinter vorgehaltener Hand – wird dies sicher auch Gegenstand juristischer Nachprüfungen werden. Diese Art von „Politik“ muss in Pritzwalk ein Ende haben!

Den gesamten Text der Stellungnahme des Bürgermeisters können Sie hier lesen >>

Den Artikel der Pritzwalker Stadtzeitung finden Sie hier >>

Leserbriefe:  „Alternativen muss man auch wollen“ >>

                      „Fehlerbehafteter Stich in Pritzwalks Herz mit Spargel im Naherholungswald“ >>

 

PSZ

 

 

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s