Familie

HCP – Schmerzliche Niederlage im Kellerduell

Die Handballer des HC Pritzwalk empfingen am Samstagabend den Tabellennachbarn Oranienburger HC III. Nach einem auf beiden Seiten zerfahrenen Beginn zogen die Gäste auf bis zu drei Zähler davon. Doch jedesmal schafften die Gastgeber wieder haran zu kommen. Die gegnerische Torlatte war an diesem Tag kein Verbündeter der Pritzwalker. Ein ums andere mal krachte der Ball dagegen, anstatt ins Tor zu gehen. Zur Pause war der HCP wieder dran und man ging mit einem leistungsgerechten 10:10 in die Pause.

In Durchgang zwei legte die Heimmannschaft vor und ging erstmals in Führung. Schnell erholte sich Oranienburg von diesem kleinen Einbruch und zog durch konsequente Chancenauswertung bald wieder auf drei Tore davon. Noch einmal schaffte der HCP den Anschluss, auch durch gute Torhüterleistungen und konsequenter ausgespielter Angriffskombinationen. Gegen Ende der Partie war allerdings der Gast wieder auf drei Treffer enteilt und dabei blieb es auch: 23:26 hieß es am Ende. Die beiden Kontrahenten tauschten dadurch die Tabellenplätze. Pritzwalk ist nun mit elf Pluspunkten Zehnter der Landesliga Nord.

Das Spiel stand nach den Ausschreitungen gegen Wittstock unter besonderer Beobachtung. Ein Beauftragter des Handballbundes war in der Halle und kontrollierte die Auflagen für die Heimmannschaft. So durfte erneut kein Alkohol ausgeschenkt werden.

Am 18.03. um 18 Uhr ist der HC Pritzwalk erneut Gastgeber in der Quandthalle. Es kommt mit dem SV Rot-Weiß Werneuchen der Tabellenvierte zum nächsten Punktspiel.

Ergebnisse und Tabelle hier >>

 

Hier der Spielbericht von Andreas Jähnigen:

 

Heimniederlage die schmerzt

Handball Club Pritzwalk – Oranienburger HC III 23:26 (10:10)

Im Vorfeld der Partie gegen den Tabellennachbarn hatten sich die Pritzwalker viel vorgenommen, nämlich die Punkte zu behalten und vor dem OHC in der Tabelle zu bleiben. Allerdings fehlten mit Johannes Rusch, Toni Eicker und André Jähnigen gleich drei Stammspieler die durch Kevin Röpert, Bodo Voß und Marian Glißmann ersetzt wurden, als zweiter Torhüter kam René Wagner zum Einsatz.

Christian Feind brachte die Hausherren durch zwei verwandelte Siebenmeter in Front, doch die Gäste glichen aus und gingen ihrerseits in Führung (2:4 – 13. Minute). Wie ausgeglichen beide Mannschaften spielten zeigte sich daran, dass Pritzwalk zwar durch Tore von Marian Glißmann, Thomas Brauer, Bodo Voß und Kevin Röpert verkürzten doch Oranienburg immer dagegenhielt und nicht den Ausgleich gestattete. Zusätzlich zeigte sich, dass die Schiedsrichter gleiche Aktionen unterschiedlich beurteilten, hier zum Nachteil der Heimmannschaft. Jedoch waren die Fehlentscheidungen nicht so gravierend, dass der eingesetzte Spielbeobachter eingreifen musste. Die Gäste zogen bis zur 25. Minute auf 6:10 davon und Trainer Glißmann nahm die Auszeit. Und tatsächlich gelang es durch einen erfolgreichen Konter durch Florian Boldt, zwei verwandelte Siebenmeter durch Feind und Martin Paetz sein Tor zwanzig Sekunden vor der Pause auszugleichen und mit 10:10 in die Kabine zu gehen.

Die zweite Halbzeit war lange ein umkämpftes und ausgeglichenes Spiel was sich auch in den Zwischenergebnissen widerspiegelte. So stand es nach 34 Minuten 13:13, nach 43 Minuten 17:17 und in der 52. Minute 20:20. Wie clever die Gäste jedoch waren zeigte sich in den folgenden drei Minuten. Trotz zweier gleichzeitiger Zeitstrafen und damit numerischer Unterlegenheit, konnten sie einen Torerfolg der Gastgeber verhindern und was noch schlimmer war selbst zwei Tore zum 20:23 erzielen. Der Club kämpfte doch er kam nicht entscheidend heran, bedingt auch dadurch, dass nach 30 bis 40 Sekunden Zeitspiel angezeigt wurde und man abschließen musste während die Gäste 2 Minuten spielen konnten. Am Ende stand eine 23:26 Heimniederlage und die Gäste in der Tabelle die Pritzwalker überholten. Weiterhin hat sich die Liste der Verletzten um Christian Feind und Lars Funkt erweitert, die sich Handverletzungen zuzogen.

Andreas Jähnigen

Aufstellung Pritzwalk: Christian Käpernick, René Wagner (beide Tor); Florian Boldt, Sven Vierjahn, Kevin Röpert, Marian Glißmann, Martin Paetz, Lars Funk, Christian Feind, Thomas Brauer, Bodo Voß, Sebastian Wienke, Marvin-Dustin Eggebrett

 

.

Advertisements

Kategorien:Familie, Jugend, Sport, Topics

Tagged as: , , , , ,

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s