Demokratie

Städte, Gemeinden und Landkreise der Region mit gemeinsamer Position

In einem gemeinsamen Positionspapier haben die Hauptverwaltungsbeamten der Städte, Gemeinden und Ämter sowie die Landkreise Ostprignitz-Ruppin und Prignitz ihre Forderungen an die durch Landesregierung und den Landtag auf den Weg gebrachte Kreisgebietsreform formuliert. Sie einigten sich bei einem Treffen im Heiligengraber Kloster auf eine Reihe von vernünftigen und absolut nachvollziehbaren Grundsätzen, die für sie eine notwendige Voraussetzung für jede Art einer Kreisgebietsreform sind. Das gesamte Vorhaben wird von den Teilnehmern aus der Region weiterhin kritisch gesehen. Insbesondere die fehlende Verbindung von Gebietsreform und Funktionalreform, d.h. die Umverteilung von Aufgaben vom Land auf den Kreis und die Gemeinden, wird äußerst kritisch gesehen. Gut, dass man miteinander redet!

HW

Nachfolgend dokumentieren wir das Positionspapier im vollen Wortlaut (Quelle: http://www.heiligengrabe.de).

2017-01-18_hvb-positionspapier-pr-opr-endfassung-012017-01-18_hvb-positionspapier-pr-opr-endfassung-02

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s