Feuerwehr

Flotte „Barbara“ ließ Müllsäcke, Tonnen und Dachziegel fliegen

sturm_01Das Sturmtief von Weihnachten bekam von den Metereologen den schönen Namen „Barbara“. In der Prignitz führte es zu einigen Feuerwehreinsätzen. Dabei kam der Raum Pritzwalk noch recht glimpflich davon. Während in der Westprignitz im Raum Wittenberge, Perleberg und Plattenburg an einigen Orten der Strom ausfiel, gab es bei uns nur geringere Vorkommnisse. So wurden von einem leerstehenden Haus in der Schützenstraße / Ecke Havelberger Straße Dachziegel herunter geweht. Personenschäden gab es zum Glück keine. Die Pritzwalker Feuerwehr nahm einige weitere gefährliche Dachsteine ab.

Ansonsten fegte „Barbara“ durch zur Abholung bereitstehende Gelbe Säcke. Auch ganze Mülltonnen flogen durch Windkraft auf die Straßen. Autofahrer mußten mehrfach abrupt bremsen. Auch hier gab es aber keine Verletzten. Zur Zeit weht die flotte „Barbara“ immer noch in abgeschwächter Form über die Region hinweg.

PSZ live

Foto: www.feuerwehr-pritzwalk.de

Leerstehendes Haus Schützenstraße / Ecke Havelberger Str. Foto: http://www.feuerwehr-pritzwalk.de

 

 

 

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s