Arbeit und Soziales

Bei Prico Gear gehen zum 31.12. alle Lichter aus

zahnraeder_11Komplette Betriebsschließung zum Jahresende geplant

Leider waren unsere Informationen zum Zahnradwerk und jetzt auch zur Prico Gear mehr als zutreffend. Es melden sich immer mehr bisherige Beschäftigte beider Unternehmen bei uns und bestätigen die vorhandenen Informationen. Teilweise steht es sogar noch schlimmer. So wird allen Prico Gear-Beschäftigten zum 31.12.2016 gekündigt.

Da die gesetzlichen Kündigungspflichten somit in keinem Fall eingehalten werden und Prico Gear ja bisher auch nicht unter das Insolvenzrecht fällt, wurde den Mitarbeitern bei Akzeptanz der Kündigungen zum Jahresende ein finanzieller Ausgleich angeboten. Das sollten sich die Betroffenen aber gut überlegen. Die Annahme eines solchen Angebotes kann auch eine Falle sein. Wer diese Ausgleichszahlung annimmt, der wird kaum weitere rechtliche Schritte oder eine Durchsetzung von Abfindungszahlungen auf Grund der Länge der Betriebszugehörigkeit umsetzen können. In jedem Fall ist die Zuhilfenahme eines Rechtsbeistandes ratsam. Mehrere Arbeiter haben sich zu diesem Zweck zusammengeschlossen. Einige Beschäftigte haben sich auch an die IG Metall mit der Bitte um Hilfe gewancdt. Gut so!

Inzwischen hat auch die regionale Bundestgasabgeordnete Kirsten Tackmann (Die Linke) ihre Bereitschaft bekräftigt, soweit es ihr möglich ist, zu helfen und sei es mit der Herstellung von Kontakten zu Fachleuten zur Unterstützung für die Arbeiterinnen und Arbeiter.

Im Internet werden inzwischen die wichtigsten Maschinen und Anlagen von Prico Gear zum Verkauf angeboten. Das sieht alles nach einer generalstabsmäßig und schon länger geplanten Abwicklung der Firma aus. Das Schicksal der Beschäftigten interessiert dabei niemanden aus der Chefetage. Jüngere Arbeiterinnen und Arbeiter mögen noch eine Chance auf neue Beschäftigung haben – was ist aber mit den Älteren, die das Zahnradwerk über Jahrzehnte mit ihrer Arbeit am Leben erhalten haben? Was ist mit den alleinerziehenden Frauen, die jetzt vor dem Nichts stehen? Selbst ein wegen Herzinfarkt Krankgeschriebener erhält jetzt seine Kündigung! Was ist das nur für ein System!

Ein Beschäftigter sagte uns im Gespräch: „Die wollen in der Prico Gear jetzt ihre privaten Taschen füllen. Die Maschinen sind auch schon im Internet zum Verkauf angeboten. Was dort momentan in beiden Werken abläuft, lässt sich gar nicht alles erzählen. Die Prico Gear ist meiner Meinung nach nur aus einem Grund gegründet worden: Staatliche Förderung. Das hat sie gebracht. Jetzt wird sie, mit allen Mitarbeitern, entsorgt wie ein Leegehuhn das nicht mehr die Norm erfüllt.“ Er würde sich das nicht gefallen lassen. Er wird seine Rechte einklagen.

Dem ist wohl nicht viel hinzuzufügen.

Hartmut Winkelmann

 

Weitere Artikel zum Thema:

„Entlassungen jetzt auch bei Prico Gear“ >>

„Das Zahnradwerk ist ein Symbol – in jeder Hinsicht“ >>

„Böse Weihnachtsüberraschung – Die ersten 70 Zahnradwerker müssen gehen“ >>

„Zahnradwerk Pritzwalk wird verkauft“ >>

„Insolvenzverfahren des Zahnradwerkes läuft an – Prico Gear nicht betroffen“

„Zahnradwerk ist insolvent“ >>

 

 

.

 

1 reply »

  1. Von Ausgleichzahlungen auf alle Fälle die Finger lassen – im Fall der anschließenden Arbeitslosigkeit wird dann wahrscheinlich von selbstverschuldeter Arbeitslosigkeit ausgegangen und ein Sperre verhängt. Will heißen – man bekommt über einen längeren Zeitraum KEIN Arbeitslosengeld und muss sich zu allem Überfluss auch noch selbst krankenversichern. Da ist die Ausgleichzahlung schnell aufgebraucht.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.