Arbeit und Soziales

Das Zahnradwerk ist ein Symbol – in jeder Hinsicht

Ein Stück regionale Identität steht auf dem Spiel …    zahnradwerk_pritzwalk

Die Turbulenzen rund um das Zahnradwerk Pritzwalk sind ein schwerwiegender Fall für die Region, die Zulieferer, vor allem aber für die Beschäftigten. Viele von uns haben dort gelernt oder gearbeitet. Es ist oft ein Stück eigener Geschichte. Auch bei mir. Was sind das nur für Zustände, wenn bei allem Verständnis für die wirtschaftliche Situation des Betriebes, anständige Beschäftigte erst aus der Stadtzeitung erfahren, dass über 70 Kolleginnen und Kollegen gehen sollen und dann einen kompletten Tag vor den Telefonen zuhause zittern müssen, ob dieser eine, verheerende Anruf mit der Entlassungsbotschaft kommt? Den Gipfel leistete sich die Zahnradwerk-Spitze als man Beschäftigte die Nachtschicht über ackern ließ und ihnen dann am frühsten Morgen über ihre Meister lapidar das Kündigungsschreiben aushändigte!

Das ist schäbig und sagt viel über die „Wertschätzung“ der eigenen Belegschaft! Umso unverständlicher ist die ursprüngliche Absicht der Landesregierung den bisherigen Geschäftsführer des Zahnradwerkes zum „Unternehmer des Jahres“ zu küren! An der Misere sind nicht nur Zahlungsausfälle und Russlandsanktionen schuld. Viele Probleme sind auch hausgemacht. Hat man in Potsdam nichts gewusst, nichts geahnt? Dann wäre diese Landesregierung wieder einmal unsensibel und wenig praxisnah. Die Probleme im Betrieb waren nicht nur in Pritzwalk schon lange im Gespräch.

Bei allem Ärger über das Gebaren der Herrschenden in den Unternehmensvorständen und deren Staat bleibt eines wichtig: Das eine vernünftige und haltbare Betriebsweiterführung gesichert wird, dass möglichst viele Arbeitsplätze erhalten bleiben! Auch wenn nur mit geschrumpfter Personalstärke – die Region braucht dieses Zahnradwerk und die Arbeit seiner fähigen und leistungsbereiten Arbeiter.

Hartmut Winkelmann

 

Weitere Artikel zum Thema:

„Böse Weihnachtsüberraschung – Die ersten 70 Zahnradwerker müssen gehen“ >>

„Zahnradwerk Pritzwalk wird verkauft“ >>

„Insolvenzverfahren des Zahnradwerkes läuft an – Prico Gear nicht betroffen“

„Zahnradwerk ist insolvent“ >>

 

 

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s