Innenstadtbelebung

Baustellenoptimismus

verkehr_01Stadtverwaltung sieht Baustelle in der Bergstraße Ende November als beendet

Also Optimismus kann man der Pritzwalker Stadtverwaltung in diesem Falle nicht absprechen. Wie die Bauverwaltung in einem „MAZ“-Gespräch mitteilte, plant man derzeit die Baustelle in der Bergstraße bis Ende November fertigzustellen. Man käme gut voran bei der Verlegung einer neuen Vorfluteranlage. Die alten Installationen waren nicht mehr voll funktionstüchtig.

Erste historische Funde, eine Grabenanlage vermutlich aus dem Jahr 1870, liegen bereits vor. In wie weit eine weitere, zeitintensive Untersuchung erforderlich ist, wird sich zeigen.

Zum vordergründig kritisierten Verkehrsproblem legte die Stadtverwaltung dar, das es sich laut der vor Kurzem erhobenen Verkehrsanalyse in diesem Bereich zu 95% um örtlichen Verkehr handele. Der überörtliche Verkehrsfluß werde bereits an der Umgehungsstraße umgelenkt. Der örtliche Verkehr müsse nach gesetzlicher Lage nicht mit einer gesonderten Umleitung gelenkt werden. Bleibt dem Betrachter nur die Frage, ob immer nur das „müssen“ regiert, oder ein logisches und bürgerfreundliches „können“ ratsam wäre.

Anwohnern und dem Stadtzeitungsreporter fielen bei ca. einer Stunde Betrachtung allerdings über 50% nach Nummernschildern ortsfremde Passanten in der als Ersatzstrecke genutzten Jahnstraße auf. Könnte man da nicht doch was tun? Oder wird gewartet, bis sich der Protest beruhigt. So haben „wir“ das doch schon immer gemacht, nicht wahr?

Fest steht, dass das Aufstellen von Verkehrsschildern nicht den Regeln des gesunden Menschenverstandes folgt, sondern den bürokratischen Auswüchsen deutscher Regelwut. Schuldige dafür sitzen weniger in Pritzwalks Verwaltung, eher bei Kreis, Land und/oder Bund. Es ist also für die Stadt gar nicht so einfach irgend eine Ersatzregelung zu bestimmen. Da gibt es immer eine Menge „ganz wichtiger“ Entscheidungsträger auf den Ebenen darüber.

Gute Nacht, Deutschland!

HW

 

 

 

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s