Familie

Ein toller Start in den Frühling

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling _Stärkung bei Fleischer Hildebrandt

Die ersten Ankömmlinge stärken sich beim Fleischer Hilderbrandt.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling_Spielmannszug 2

Der Pritzwalker Spielmannszug begrüßte jede Radlergruppe musikalisch.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling_Haldur aus Groß Pankow

Halldur Lugowski (Mitte) führte das Groß Pankower Feld an.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling_Kyritzer kommen an

Hier fahren die Kyritzer ein.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling_Kuchenbasar Kita Kunterbunt

Die fleißigen Erzieherinnen der Kita „Kunterbunt“ hatten leckeren Kuchen gebacken.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (30)

Pritzwalker Stadtmitarbeiter steckten in tollen Kostümen.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (73)

Eine der Märchenfeen mit einer neuen Bewohnerin Pritzwalks und dem Perleberger Roland.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (72)

Auch Gastronom Jean Duwe war mit leckeren Speisen vor Ort.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling_auch der Knieperfuchs

Der Knieperfuchs fehlte natürlich auch nicht.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling _auch BM Brockmann

Der Bürgermeister hoch zu Ross: Wolfgang Brockmann auf dem Doppelrad.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling_3 Damen vom Kuchen und Eisbuffet

Am Kuchen- und Eisstand von Bäckerei Jahnke und Villa Martino. Wer kann diesen drei charmanten Damen schon widerstehen?

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (27)

Auch die anderen Prignitzstädte stellten sich vor. Hier Wittenberge …

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (28)

… und Perleberg.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (86)

Das „Herrenmodegeschäft Stil“ am Markt hatte nicht nur geöffnet, die freundlichen Mitarbeiter verteilten auch Luftballons an die Kinder.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (36)

Volle Ränge auch beim Auftritt der Band auf der Hauptbühne.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (37)

Bürgermeister Wolfgang Brockmann übergibt das symbolische Lenkrad an den Anradel-Zielort des kommenden Jahres, unsere Nachbarstadt Wittstock.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (43)

„Maskottchen“ unter sich. Wer war nur das quietschebunte Ding da in der Mitte?

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (51)

Geschäftsfrauen bei der Pausengestaltung. 😀

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (52)

„Mogli and the Junglebeats“ – eine tolle Band mit 50er- und 60er-Jahresongs. Leider bekamen viele Besucher von ihrem Auftritt kaum was mit. Das war sehr schade.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (48)

Auch die Prignitzer Reisewelt und das Sportbekleidungsgeschäft Sportbunt waren mit interessanten Angeboten dabei.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (55)

Geschäftig ging es auch in Teilen der Meyenburger Straße zu.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (76)

Man fühlt sich wohl …

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (70)

Tausend Luftblasen flogen über die Marktstraße. Die Kinder konnten sich selbst daran versuchen.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (64)

Spielmöglichkeiten auch vor dem Buchladen.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (61)

Ein Clown, der ganz tolle Figuren aus den Luftballons formen konnte, wurde von den Kleinen eng umlagert.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (62)

… und schon wieder entsteht ein neues Luftballon-Wesen.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling_Feen vor Kirche

Kein Spuk – Feen und Märchengestalten vor unserer Kirche.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling_Feen

Hui … allerlei sagenhafte Gestalten waren unterwegs.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (29)_Schönste Teilnehmerin

So hübsch kann Pritzwalk sein.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (25)

Auch vor und im Blumengeschäft am Markt erwartete die Besucher ein farbenprächtiges Angebot.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling (8)

Kommunalpolitiker waren auch vor Ort. Hier Andreas Schmolke (Bildmitte).

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling_Schilder Wolf

Allerlei Interessantes und Erquickliches gab es wieder mal bei Schilder-Wolf in der Marktstraße zu entdecken.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling_richtig was los

Reges Treiben bei zumeist schönem Wetter.

2016_04_23_Anradeln und Musikalischer Frühling_Spielmannszug

Und noch ein Ständchen für die ankommenden Radler vom Pritzwalker Spielmannszug.

Am Samstag fielen zwei Veranstaltung im Pritzwalker Zentrum sehr sinnvoll zusammen: Zum Anradeln in der Prignitz mit gemeinsamem Zielpunkt der ersten Tour in der Dömnitzstadt kam der „Musikalische Frühling“, ein nun schon wiederholt rings um den Marktplatz gefeiertes Fest zum Start in den Frühling. Beides erwies sich als außerordentlich gelungene Mischung.

Schon um 10 Uhr stiegen zahlreiche Pritzwalker aufs Rad und kamen nach einer entspannten Tour über diverse Dörfer der Umgebung wieder im Stadtzentrum an. Radlerkollegen waren auch aus vielen anderen Prignitzorten gestartet. Wittenberge, Perleberg, Bad Wilsnack, Groß Pankow, Meyenburg, Wittstock, Kyritz und viele mehr beteiligten sich und waren mit einer Menge Fahrradfreunden sowie auch Vertretern der Stadtspitze präsent. Jede Radlergruppe wurde gesondert auf dem Marktplatz von kostümierten historischen Figuren und vielen Zuschauern begrüßt. Etliche Teilnehmerorte wurden auch durch ihre Symbolfiguren vertreten, so sah man den Perleberger Roland gemeinsam mit dem Pritzwalker Wolf und anderen über den Platz flanieren. Mystische Gestalten, wie Feen, Trolle und „hochgewachsene“ Figuren aus der Märchenwelt gesellten sich dazu.

Pritzwalks Bürgermeister Brockmann, selber auf dem Doppelrad mit seinem Stellvertreter Thiel unterwegs, übergab dem Wittstocker Vizebürgermeister ein Lenkrad als Staffelstab für eine gleichartige Aktion im kommenden Jahr. Insgesamt bildete das Anradeln ein schönes Bild der miteinander verbundenen Prignitz.

Nach dem Prignitzer Fahrradtreffen ging es munter weiter mit dem „Musikalischen Frühling“. Der Pritzwalker Schützenverein zelebrierte einen zünftigen Salut, dessen lautes Knallen so manchen Festbesucher heftig erschreckte. Gastronomen der Stadt versorgten alle Hungrigen und Durstigen. Viel besucht war auch der Stand der Bäckerei Jahnke und des „Villa Martino“, wo Kuchen und Eis zum Genießen lockten.

Vor dem vodafone-Shop spielten „Mogli and the Junglebeats“ flotte Rhythmen der 50er und 60er Jahre. Leider wurden sie weitgehend von der großen Bühne übertönt. In jedem Falle aber ein Genuß! Im westlichen Teil der Marktstraße kamen vor allem die Kleinen auf ihre Kosten: Unter anderem wurden Fahrparcours für kleine „Rennfahrer“, allerlei Geschicklichkeitsspiele und Zeichenmöglichkeiten geboten.

Auf der zentralen Bühne unterhielt eine Band das Publikum mit sehr unterschiedlichen Klängen verschiedener Musikrichtungen. Auch das Wetter spielte weitgehend mit. Zwar zogen ab und an Wolken vorbei, aber es blieb trocken. Ein paar Grad mehr wären nicht schlecht gewesen, aber trotzdem war alles insgesamt ein wirklich gelungenes Fest. Ein herzlicher Dank gilt allen an der Vorbereitung und Durchführung beteiligten Personen.

PSZ

 

Alle Bilder von Hartmut Winkelmann/PSZ (alle Rechte vorbehalten)

.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.