Arbeit und Soziales

Pflegesätze wurden erhöht

pflege_100Für die rund 2,5 Millionen Pflegebedürftigen werden die Sätze für die häusliche und stationäre Betreuung ab Januar 2015 um durchschnittlich vier Prozent erhöht. Wer einen Pflegedienst daheim beschäftigt, erhält in Pflegestufe I künftig 468 statt 450 Euro. In den Stufen II und III sind es 1144 statt 11oo beziehungsweise 1612 statt 1550 Euro.

Für Pflegebedürftige, die von verwandten oder Freunden versorgt werden, erhöht sich das Pflegegeld: In Stufe I werden künftig 244 Euro fällig (bislang 235), in Stufe II und III steigen die Leistungen auf 458 Euro bzw. 728 Euro. Bisher sind es 440 bzw. 700 Euro.

Für Pflegebedürftige in Heimen erhöhen sich die Sätze in Stufe I auf 1064 Euro (bislang 1023), in Stufe II auf 1330 Euro (bisher 1279) und in Stufe III auf 1612 Euro (bisher 1550). In besonderen Härtefällen sind es 1995 Euro statt bislang 1918 Euro.

PSZ/Michael Polte

_

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.