Geschäfte vorgestellt

Pritzwalk kann was!

DSCI0176

Kolleginnen in bester Laune.

DSCI0146

Die Feuershow zog die Besucher in ihren Bann.

DSCI0074

Eine Idee von Michael Wolf – Taschen mit einem lokalen Touch.

DSCI0047

Junge Damen des Reitsportvereins zeigten am Trainingspferd ihr erstaunliches Können.

DSCI0035

Tolle Bastelangebote für die Kleinsten warteten an verschiedenen Standorten.

DSCI0094

Ein Hauch von Christo in Pritzwalk: Verkleidete Straßenteile – mehrfarbig beleuchtet.

DSCI0078

… und die Organisatorin Christa Pfeifer präsentierte sich auch als geduldige Auktionatorin.

DSCI0012

Auch das vodafone-Fachgeschäft von Roland Kaiser war dabei.

DSCI0011

Ganz besondere Mühe und ein sehr leckeres Angebot hatte sich Frau Malert vor ihrem Lotto- und Zeitungsgeschäft einfallen lassen.

DSCI0024

Die Trommelgruppe im Musikladen, in dem auch die Ideen junger Pritzwalker für unsere Stadt präsentiert wurden.

DSCI0020

Gleich zu Beginn zeigten die Pritzwalker Jagdhornbläser ihr Können.

DSCI0016

DAS BÜRO – die Firma von Frau Pfeifer kam auf eine ganz einfache. aber gern genutzte alte Idee zurück: Kissenschlachten!

DSCI0007

In der Meyenburger Straße herrschte ebenfalls eine Menge Betrieb.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es war wieder mächtig was los in Pritzwalks Innenstadt. Das diesjährige Herbstleuchten wurde zu einem vollen Erfolg. Dafür gilt es in erster Linie den Hauptorganisatorinnen Christa Pfeifer und Heike Fuchs von der Stadtverwaltung zu danken. Es gelang ihnen auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges, interessantes und faszinierendes Programm zusammen zu stellen. Auch wenn vielleicht ein paar Leute weniger als im letzten Jahr in das Stadtzentrum kamen, es war überall viel Interesse am Angebotenen zu erleben. Eine ganze Reihe von Händlern und Gastronomen ließ sich Besonderes zu diesem Tag einfallen. Das Wetter spielte mit und alle waren zufrieden.

Pritzwalk kann was! Auch aus eigener Kraft und ohne immer nur auf die Hilfe von außerhalb zu warten. Das sollte zu einem gesteigerten Selbstbewußtsein, zu mehr Stolz auf unsere Stadt führen. Wir werden uns nicht zu einer pulsierenden Großstadt entwickeln. Auch wenn die Gewerbetreibenden an diesem Abend gute Geschäfte gemacht haben, es wird sich nichts grundsätzlich am Kundenverhalten ändern. Dafür bedarf es anderer Weichenstellungen. Aber die ewigen Parolen vom „das ist doch sowieso zu spät“ kann man auch nicht so gelten lassen. Wenn engagierte Menschen sich hinter eine Idee stellen, dann kann sich was bewegen. Das ist der eigentliche positive Effekt solcher Veranstaltungen. Dafür muß man den Initiatoren dankbar sein.

Parallel läuft das Projekt „Die sieben Künste von Pritzwalk“ zum großen Finale auf. Es war toll, wie die Besucher des Herbstleuchtens diese kulturelle Ergänzung aufnahmen. In den Ausstellungsräumen herrschte ein ständiges Kommen und Gehen. Erfreulich war, das man den Ideen und Anregungen junger Pritzwalker einen hervorgehobenen Raum im „Musikladen“ (der ehemaligen Gaststätte „Harmonie“) gab. Nicht an den Rand gedrängt und damit von viel mehr Gästen wahrgenommen, zeigten sie, was sie sich für die Zukunft der Stadt wünschen, welche Ideen sie einbringen wollen.

Zum besonderen Anziehungspunkt wurde, wie schon im Vorjahr, die „Teekiste“ von Michael Wolf. Es gab leckere Getränke nach exotischen Mixturen. Wieder hatte er sich etwas Besonderes ausgedacht. Es gab handliche Taschen mit der Aufschrift „Ich bin eine Jute aus Pritzwalk“ mit passenden Konturen des Ortes. Eine prima Idee, die von vielen zum kleinen Preis gern mitgenommen wurde.

Zu Ende der Veranstaltung, deren Ende um 23 Uhr vielleicht etwas zu rabiat gehandhabt wurde, saß die Organisationschefin Christa Pfeifer schon wieder da und hatte erste Ideen, wie es im nächsten Jahr noch besser werden könnte. Darin waren sich wohl alles einig: Das Herbstleuchten muss zu einer schönen Tradition werden.

 

Viel mehr Bilder gibt es hier >>

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.