Die Linke.Pritzwalk

Kleingärtner beklagen zu geringen Stellenwert in der Politik

Die Kleingartenfreunde sind auch in unserer Stadt eine Macht. Etwa 600 Männer und Frauen aus Pritzwalk sind Mitglied in einer der neun Gartensparten Pritzwalks. Dennoch haben sie nicht das Ansehen in Politik und Öffentlichkeit, der ihnen zustehen würde.

Am Mittwoch lud der Kreisverband der Gartenfreunde e.V. Prignitz gemeinsam mit den städtischen Gartensparten die Fraktionschefs der Stadtverordnetenversammlung und den Vorsitzenden des Ortsparlamentes zu einer Gesprächsrunde zum Thema ein. Der Einladung folgten wieder nur die Abgeordneten, die auch sonst immer präsent sind, wenn es um Bürgerbelange geht: Klaus-Peter Garlin (CDU), Klaus Brandt (Freie Wähler), Siegbert Winter (SPD) und Hartmut Winkelmann (DIE LINKE).

Die anwesenden Spartenvorsitzenden und Vertreter des Kreisverbandes legten sehr anschaulich die aktuellen Probleme der Gartenfreunde dar. Immer mehr Gartenparzellen stehen leer. Pächter ziehen weg aus der Region oder können altersbedingt nicht mehr die anfallenden Arbeiten erledigen. Für die leerstehenden Parzellen müssen die Spartenvereine aber trotzdem die Pacht an den Besitzer Stadt zahlen. Viel Mühe und Geld kostet es die verbliebenen Mitglieder die Leerstände einigermaßen instand zu halten, um das Gesamtbild der Anlage nicht zu beeinträchtigen. Sie sandten einen Hilferuf an die lokale Politik und baten um Thematisierung in der neuen Stadtverordnetenversammlung. Die Kleingärtner übergaben den Gästen eine Liste mit aus ihrer Sicht notwendigen Unterstützungsleistungen für ihre Arbeit zum Nutzen der Renaturierung und Umweltpflege.

Die anwesenden Kommunalpolitiker versprachen sich nach der anstehenden Wahl damit ernsthaft zu befassen. Sie erfragten viele Details zur Situation. Klaus Brandt kommt ja direkt vom Fach: Er ist auch Spartenvorsitzender im Bullenkamp.

Wunder versprach keiner der Anwesenden. Den einen oder anderen Tipp konnte aber die kleine Runde schon geben.

Weiter Infos zu den Gartenfreunden finden Sie hier >>

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.