Arbeit und Soziales

Pritzwalk hat wieder ein richtiges Volksfest zum Tag der Arbeit

IMGA0792

Es war ein riesiger Erfolg – das Pritzwalker Maifest, ausgerichtet von PRITZWALKER STADTZEITUNG, DIE LINKE.Pritzwalk und der IG Metall. Insgesamt besuchten fast 1.000 Gäste die Veranstaltung im Biergarten der „Alten Mälzerei“.  Zwischen 10 und 18 Uhr warteten eine ganze Reihe an Programmpunkten auf die Besucher. Und die waren sichtlich erfreut. Bei schönstem Feiertagswetter genossen sie Musik, Politische Kurztalks, Info-Stände unserer Zeitung, von Parteien und Initiativen sowie der Gewerkschaft. Kulinarische Höhepunkte vom Grill, samt Schwein am Spieß, oder im Restaurant und der sonnigen Terrasse der „Alten Mälzerei“ verführten viele zum ausgiebigen Schmaus und einem oder zwei Festtagsbierchen.

IMGA0861Die Pritzwalker Band Dreyfuss, der Singer & Songwriter Mathias Duderstadt, sowie die tolle Diskothek Theo`s Sound Shop sorgten für den musikalischen Rahmen. Eine große Bastelstraße und Hüpfburg wurde von den kleinen Besuchern den ganzen Tag über belagert. Ganze Familien kamen, ließen sich zum gemütlichen Gespräch nieder, tranken, aßen etwas und hörten nebenbei den bewußt kurz gehaltenen Programmbeiträgen zu. Stadtzeitungs-Chef Hartmut Winkelmann moderierte und konnte zum Talk u.a. die regionalen Schriftsteller Dr. Jürgen Rogge und Ilka Köhler, die Gewerkschafter Manfred Löchel (60 Jahre Mitglied der IG Metall) und Hans-Dieter Blumenberg (30 Jahre dabei) sowie auch den SPD-Landratskandidaten Torsten Uhe begrüßen. Alle Talk-Gäste standen dann in gesonderten Veranstaltungen bzw. an ihren Infoständen für die zahlreichen Fragen der Maifest-Besucher zur Verfügung.

Auf die jüngsten Besucher des Maifestes wartete ein tolles Angebot an Spaß, Unterhaltung und Beschäftigung. Unter der Regie der SVV-Kandidatin Nicole Czaja gab es viele Ideen zum Basteln, Schminken usw. Die Kleinen nutzen das mit großem Enthusiasmus und strahlenden Kinderaugen.

Zu den Besuchern gehörten auch die Bundestagsabgeordnete Kirsten Tackmann und unser Landtagsabgeordnete Dieter Groß. Beide zählten zu den Sponsoren des Maifestes. Auch sie stellten sich in Diskussionsrunden und direkten Gesprächen den Anliegen der Festbesucher.

IMGA0855Am Nachmittag wurde es dann richtig voll im Biergarten. Zeitweise waren bis zu 550 Gäste gleichzeitig da. Und viele blieben lange, denn es gefiel ihnen sichtlich. Inmitten der Besucher sah man Schachspieler am Brett ihre Kräfte messen. Viele versuchten sich beim Bierquiz und der Prömpel-Weltmaisterschaft. Spaß und gute Laune überall. Es gab auch keine Betrunkenen. Alle wollten einfach nur das Volksfest zum Tag der Arbeit genießen. Als dann das Schwein am Spieß fertig war, gönnten sich sehr viele ein Stückchen vom leckeren Fleisch.

Ein ganz dickes Lob gilt dem Team der Gaststätte „Zur Alten Mälzerei“, die mit ihrem Chef Rene Wolf in voller Besetzung für die Besucher da war. Ein Super-Service!

Der Chefredakteur der PRITZWALKER STADTZEITUNG, Hartmut Winkelmann, zog schon am Abend ein sehr positives Fazit: „Alles hat ganz toll geklappt. Ich bedanke mich bei den vielen Helfern und Unterstützern. Wir haben genau das erreicht, was wir wollten: Pritzwalk ein richtiges Maifest zurück zu geben, auf dem nicht vergessen wird, welche Bedeutung der 1.Mai historisch und auch heute noch hat.“

Zur großen Bildergalerie geht`s hier lang >>

 

 

Das schrieben die Kollegen vom „Prignitzer“:

Rund 1000 Besucher beim Fest in der Mälzerei

Unter dem Titel »Gute Arbeit. Soziales Europa.« fanden in der Prignitz und in Ostprignitz- Ruppin mehrere Veranstaltungen zum 1. Mai statt. In Pritzwalk organisierte der Stadtverband der Linkspartei gemeinsam mit der Pritzwalker Stadtzeitung und der IG Metall ein Maifest auf dem Gelände der Alten Mälzerei. Rund 1000 Besucher kamen am Donnerstag, um das Event mit Livemusik, Kinderprogramm, Literaturlesungen, Spiel und Unterhaltung sowie zahlreichen Ständen zu genießen.

Die Politik spielte hier ebenso eine große Rolle. Neben dem Landratskandidaten für die Prignitz, Torsten Uhe, stellten sich die hiesigen Kommunalwahlkandidaten für Stadtparlament und Kreistag der LINKEN vor. Auch Bundestagsabgeordnete Dr. Kirsten Tackmann und Landtagsabgeordneter Dieter Groß (beide Linkspartei) waren vor Ort und beantworteten Fragen der Gäste. Mit diesem Fest, so ein Sprecher der LINKEN, seien neue Maßstäbe für die Mai-Feierlichkeiten in der Dömnitzstadt gesetzt worden. So zeigte sich Hauptorganisator Hartmut Winkelmann sehr zufrieden mit der Resonanz. Daraus soll eine Tradition werden, versprach Winkelmann.

 

Und das stand in der MAZ:

0502_MAZ_PRI_Maifest 2014

 

 

 

 

 

 

 

 

2 replies »

    • Auch nicht schlecht! Aber in Pritzwalk war es wirklich toll! So eine gute Stimmung und diese Massen von Leuten! Ich war selbst vollkommen überwältigt. Es haben sich eine ganze Reihe von Leuten richtig engagiert, um das alles zum Erfolg werden zu lassen. Für das kommende Jahr haben sich die ersten neuen Mitstreiter schon gemeldet. Das Wetter war natürlich auch ein Verbündeter.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.