Arbeit und Soziales

Kreiskrankenhaus Prignitz vergibt 1. Medizinstipendium

PRI-MED Stipendium des KKH Prignitz an Kristin RichterKristin Richter unterzeichnet Vertrag

Im Sommer vergangenen Jahres wurde es ins Leben gerufen – das PRI-MED-Stipendium des Kreiskrankenhauses Prignitz. Am 20.01.2014 wurde nun das 1. Stipendium durch den Geschäftsführer Karsten Krüger und den 1. Beigeordneten des Landkreises Prignitz, Torsten Uhe, übergeben. Kristin Richter, Medizinstudentin an der Uni Rostock, gebürtige Pritzwalkerin ist die erste Stipendiatin. Sie unterzeichnete einen 4-Jahres-Vertrag mit dem Krankenhaus. Ab sofort, gegenwärtig befindet sich Kristin Richter im 5. Semester, bis zum 12. Semester, dem Praktischen Jahr, erhält sie eine monatliche Unterstützung durch das Kreiskrankenhaus Prignitz.  Als Gegenleistung erbringt Kristin Richter Ihre max. 3-jährige  Facharztausbildung im Kreiskrankenhaus in Perleberg. Sie habe sich bewusst für die ländliche Region entschieden, so Richter, Großstädte seinen nicht Ihr Ding. Bereits das notwendige Pflege-praktikum absolvierte sie in der Prignitz.  Über Facebook und die regionalen Medien wurde sie auf das Stipendium aufmerksam. Auch bei den Kommilitonen bestehe großes Interesse nach solchen Angeboten. Pro Studienjahr wären drei Stipendien möglich, so Geschäftsführer Karsten Krüger. Das PRI-MED-Stipendium ist jedoch nur ein Baustein in der Strategie des Kreiskrankenhauses frühzeitig medizinischen Nachwuchs für das Haus zu generieren.

Weitere Infos unter www.krankenhaus-prignitz.de

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.