Arbeit und Soziales

Wege aus der Krise – Ein hochinteressanter Diskussionsabend

Pritzwalk April 2013 003Wer wird da eigentlich gerettet, bei all den Rettungsaktionen der letzten Monate und Jahre? Die Hilfe für marode Banken der hochspekulativen Art aus Steuergeldern wird uns von sämtlichen Mainstreammedien als normaler Vorgang verkauft. Die Banker erhalten Geld zum Ausgleich ihrer beim Zocken und Spekulieren verlorenen Mittel, die Lasten sprich Schulden haben die betroffenen EU-Staaten und vor allem deren Bürgerinnen und Bürger zu tragen. Sie müssen durch Sozialabbau, Jobverlust, Steuererhöhungen etc. draufzahlen. Uns erzählt man was von „faulen Griechen, Italiener, Portugiesen, Spanier, Slowenen, Zyprer“. Am Beispiel Zypern versuchte man sogar die Sparer für die Finanzverbrechen der Banken büßen zu lassen. Wer stand hinter dieser Forderung? Die deutsche Banken-Regierung mit Merkel, Schäuble, Rösler & Co.! Bei uns weigern sich die neoliberalen Einheitspolitiker von CDU bis Steinbrück auch nur 1% Vermögensabgabe auf die Guthaben Superreicher zu erheben (was ganz nebenbei viele Finanzierungsprobleme in Bildung, Gesundheit und Pflege lösen würde), aber von Zypern wird verlangt 40% auf die Rücklagen eines jeden Sparers zu erheben. Unsere deutsche Spitzenjournalie fragt natürlich nicht nach. Nach all den Rettungsaktionen sind die Staatsschulden vieler EU-Länder rapide gewachsen, die Sorgen und Nöte des „kleinen Mannes“ in existenziellen Größenordnungen … und die Gewinne der Großbanken? Sind auch gewachsen, ach was explodiert!Pritzwalk April 2013 005

Mit all diesen Themen und den realen Zahlen, die dahinter stehen, befasste sich ein Bildungsabend der Linken aus Pritzwalk und der gesamten Prignitz. 18 Teilnehmer diskutierten intensiv mit Martin Günther, dem Referenten des Abends. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Bundestagsfraktion DIE LINKE. Martin Günther stellte fachlich fundiert, aber auch allgemeinverständlich, die Abläufe und Finanzflüsse der beschriebenen „Rettungsaktionen“ dar. Mit Hilfe übersichtlicher Charts führte er ins komplexe Thema ein. Es ist verblüffend, schwarz auf weiss zu sehen, wohin die Rettungsmilliarden aus den diversen Instrumentarien in Wirklichkeit fließen. Nur ein Bruchteil kommt in den betroffenen Staaten an. Der größte Teil landet in den Tresoren der eigentlichen Verursacher der Krise: den Banken. Und die meisten davon sind deutsche Banken!

Daneben sprach Martin Günther auch über Möglichkeiten einer alternativen Lösung der wirtschaftlichen Schieflagen in Europa. Wieso eigentlich Großbanken retten, wenn sie doch mit genau der gleichen Art unseriöser Spekulationsgeschäfte weitermachen? Kein Unternehmen der Realwirtschaft kann mit derartigen Auffangnetzen rechnen, wie das verselbständigte Finanzkapital.

Pritzwalk April 2013 002Zur Freude der Pritzwalker waren Gäste auch aus Perleberg und Kyritz gekommen. Fast ein Viertel der Teilnehmenden kamen aus den Reihen der SPD. Die anschließende Diskussion war für alle Beteiligten aufschlussreich und in jedem Fall mit neuen Erkenntnissen über die Zusammenhänge verbunden. Diese Form der politischen Bildung entwickelt sich immer mehr zu einem nachgefragten Modell. Sie wird zukünftig – mit unterschiedlichen Inhalten – weitergeführt. Noch im Mai bietet DIE LINKE.Pritzwalk in Zusammenarbeit mit der PRITZWALKER STADTZEITUNG einen weiteren Themenabend mit einem der führenden Ökonomen der Bürgerbewegung attac in Pritzwalk an. Wir werden rechtzeitig hier im Blog und der STADTZEITUNG auf den genauen Termin hinweisen.

Hartmut Winkelmann

button_gysi

 

 

Sehen Sie hier, was Gregor Gysi dazu am 18.04. 2013 im Bundestag sagte >>

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.